OECHSLER schmiedet mit Branchenführern Allianz zur industriellen Massenproduktion von 3D-Druckteilen

Strategische Allianz mit HP und BASF zur Ausweitung der digitalen Fertigung über die gesamte Wertschöpfungskette
  • Strategische Allianz mit HP und BASF zur Entwicklung neuer Anwendungen und Ausweitung der digitalen Fertigung über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg
  • OECHSLER-Produktion mit BASF Polypropylen und Polyurethan auf HP Jet Fusion 5200 3D-Druckern bietet großes Innovationspotential bei hoher Kosteneffizienz, Qualität und Nachhaltigkeit
  • Neue Industrieallianz unterstreicht den Führungsanspruch von OECHSLER im Bereich Additive Manufacturing und bedeutet einen Meilenstein in der Umsetzung einer herstellerunabhängigen Entwicklungs- und Produktionsstrategie

Der OECHSLER-Konzern, eine führende Unternehmensgruppe der Kunststofftechnik mit globaler Präsenz und Hauptsitz in Ansbach/Mittelfranken, schmiedet zusammen mit HP, dem Marktführer für industrielle Multi Jet Fusion-3D-Drucklösungen, und dem weltweit führenden Chemieunternehmen BASF eine einzigartige Industrieallianz zur Beschleunigung der industriellen Massenproduktion von 3D-Druckteilen im Kunststoffbereich. Im Rahmen der jetzt bekannt gegebenen Kooperation arbeiten die drei Unternehmen von der Neuentwicklung bis hin zur Produktion fertiger Teile über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg zusammen. Im Fokus steht dabei die gemeinsame Entwicklung innovativer Anwendungen mit marktführenden Kunden aus den Bereichen Automobil, Haushalts- und Medizingeräte sowie andere Industrien, um mit neuartigen Produktdesigns das volle Potenzial der additiven Fertigung zu realisieren.

Hierzu hat OECHSLER in seinem Werk in Ansbach, Deutschland, eine Flotte industrieller 3D-Drucker vom Typ HP Jet Fusion 5200 installiert. Kunden aller Branchen erhalten so Zugriff auf 3D-Druckteile, die schneller designt, kostengünstiger und nachhaltiger als je zuvor sowie in höheren Stückzahlen produziert werden können. Die Partner bringen ihr jeweils spezifisches Knowhow ein: HP stellt die 3D-Drucker und BASF liefert neuartige und für additive Produktionsverfahren optimierte Kunststoffe wie das erste nachhaltige Polypropylen HP 3D High Reusability Polypropylen (PP) und das thermoplastische Polyurethan (TPU) ULTRASINT™. OECHSLER gewährleistet mit seiner herausragenden Kompetenz im Additive Manufacturing die flexible, innovative und zuverlässige Produktion auf seinen HP Jet Fusion 5200 3D-Druckern.

„Unsere in den vergangenen Jahren aufgebaute Kompetenz im Additive Manufacturing erlangt durch den Schulterschluss mit dem unangefochtenen Technologieführer HP und unserem langjährigen Materialpartner BASF eine neue Qualität. Mit dieser Partnerschaft kommen wir einem entscheidenden strategischen Ziel der OECHSLER Gruppe einen großen Schritt näher: unsere herstellerunabhängige Produktionsstrategie und die Serienproduktion von 3D-Druckteilen auszubauen und so unseren Führungsanspruch im Additive Manufacturing zu untermauern.“, erklärte Dr. Claudius M. Kozlik, Vorstandsvorsitzender (CEO) der OECHSLER AG. „Die Partnerschaft gewährleistet höchste Produktqualität bei optimaler Wirtschaftlichkeit. Sie wird es unseren Kunden ermöglichen, die Vorteile der additiven Serienfertigung – Flexibilität, Geschwindigkeit, Individualität und Qualität – voll auszuschöpfen. Gleichzeitig markiert sie den Einstieg in eine nachhaltige Kunststoff-Fertigung und unterstützt die Entwicklung hin zu einer kohlenstoffarmen Kreislaufwirtschaft, die in Europa gefordert und angestrebt wird.“

"Die Partnerschaft garantiert höchste Produktqualität bei optimaler Wirtschaftlichkeit. Sie ermöglicht es unseren Kunden, die Vorteile der additiven Serienfertigung - Flexibilität, Schnelligkeit, Individualität und Qualität - voll auszuschöpfen. Gleichzeitig markiert sie den Einstieg in eine nachhaltige Kunststoffproduktion und unterstützt die Entwicklung hin zu einer kohlenstoffarmen Kreislaufwirtschaft, die in Europa gefordert und angestrebt wird".

Dr. Claudius Kozlik
CEO von OECHSLER

„Der Weg zur industriellen digitalen Fertigung erfordert ein leistungsstarkes und eingespieltes Ökosystem von Innovationsführern, wie sie sich in dieser neuen Allianz zusammengefunden haben", betonte Matthias Weißkopf, Senior Vice President Forschung und Entwicklung der OECHSLER AG. „Mit den fortschrittlichen Funktionen der 3D-Drucksysteme von HP und den für den 3D-Druck optimierten Materialien von BASF können wir ein Maß an Qualität, Geschwindigkeit, Zuverlässigkeit und

Kosteneinsparungen bieten, das im Bereich der additiven Fertigung seinesgleichen sucht. Die Möglichkeit, auf jeder Stufe der Wertschöpfungskette eng zusammenzuarbeiten und gemeinsam mit unseren Kunden innovative, neue Anwendungen zu entwickeln, wird die Industrie verändern. Dabei bringt OECHSLER ein tiefes Verständnis und seine branchenweit einmalige Erfahrung in Anwendungsdesign, Produktion, Nachbearbeitung sowie Automatisierung ein und stellt so eine maximale Wertschöpfung sicher.“

Der OECHSLER-Konzern ist seit 2017 im Bereich 3D-Druck für namhafte Kunden, darunter adidas und Porsche, engagiert, der dem Geschäftsfeld Innovative Solutions zugeordnet ist und mit weltweit drei Produktionsstätten in Ansbach, Acworth (USA) und Taicang (China) inzwischen rund 10 Prozent des Konzernumsatzes erwirtschaftet. Zum Einsatz kommen solche von OECHSLER in additiven Produktionsverfahren auf

Maschinen des kalifornischen 3D-Druck-Pioniers Carbon gefertigte Komponenten zum Beispiel als Sportschuhsohlen und in Form kompressiver Gitterstrukturen, sogenannter „Lattice Structures“, in Schutzausrüstung für den Sportbereich. Darüber hinaus hat in diesem Jahr die Serienfertigung von straßenzugelassenen „3D-Druck Bodyform Vollschalensitzen“ in drei unterschiedlichen Stauchhärten und Farben begonnen, die ab Werk über die Porsche Exclusive Manufaktur erhältlich sind. 

News

  • News vom 30.04.2024

OECHSLER AG beruft neuen Produktionsvorstand

Alexander Wortberg wird ab 1. Juni 2024 als Vorstand die Bereiche Produktion und Human Resources weltweit verantworten.

Jetzt lesen
  • News vom 14.03.2024

Innovationen Made in Bayern: Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger zu Besuch bei der OECHSLER AG

Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger besucht die OECHSLER AG in Ansbach

Jetzt lesen
  • News vom 13.02.2024

OECHSLER AG startet weltweites Transformationsprogramm zur Zukunftssicherung

OECHSLER transformiert seine Konzernstruktur in drei Geschäftseinheiten und eine zentrale Produktionsverantwortung.

Jetzt lesen
  • News vom 16.01.2024

OECHSLER AG beruft neuen Sprecher des Vorstands

Karl Ostler ist mit Wirkung zum 1. Januar 2024 Vorstandssprecher des fränkischen Technologieunternehmens.

Jetzt lesen
  • News vom 07.12.2023

OECHSLER kooperiert mit der Hochschule Ansbach

Prof. Dr. Roland Schnurpfeil im Interview zur Zusammenarbeit mit OECHSLER und der Vision, die beide Partner teilen.

Jetzt lesen
  • News vom 12.09.2023

OECHSLER stellt OECHSLERhealth vor: Eine globale Marke für seinen Geschäftsbereich Medizintechnik

OECHSLER stellt OECHSLERhealth vor: Eine globale Marke für seinen Geschäftsbereich Medizintechnik

Jetzt lesen
  • News vom 21.08.2023

Flexibilität in der Fertigung durch 3D-Druck: Rationalisierung von Produktionsprozessen für die Zukunft

Jetzt lesen
  • News vom 24.07.2023

Teilnahme an der Science Based Targets-Initiative (SBTi)

Mit dem Eintritt in die SBTi setzt OECHSLER einen weiteren Meilenstein zur Umsetzung der Strategie Reduzierung globaler CO2-Emissionen.

Jetzt lesen
  • News vom 21.07.2023

OECHSLER Satisfaction Survey 2022

OECHSLER erzielte in der Kundenbefragung 2022 87 von 100 Punkten hinsichtlich der Gesamtzufriedenheit des globalen Kundenstamms.

Jetzt lesen
  • News vom 10.07.2023

Inbetriebnahme der neuen PV-Anlage in Weißenburg, Deutschland

Inbetriebnahme der neuen PV-Anlage über eine Fläche von 1,6 Hektar

Jetzt lesen
  • News vom 30.06.2023

OECHSLER AG beruft Vertriebsexperten in den Vorstand

Wir heißen Raik Lüder bei OECHSLER herzlich willkommen.

Jetzt lesen
  • News vom 28.06.2023

Erfolgreicher Abschluss des Geschäftsjahres 2022

OECHSLER-Gruppe steigert Umsatz im Geschäftsjahr 2022

Jetzt lesen

Registrieren Sie sich für unseren Newsletter.

Erhalten Sie exklusive Einblicke in unsere neuesten Innovationen, Corporate News und bevorstehenden Veranstaltungen.