Solarpanels at OECHSLER production site in Vietnam Solarpanels at OECHSLER production site in Vietnam

Environment

Gemeinsam gegen den Klimawandel

Verantwortungsvoll Handeln

CO2 vermeiden

Mit dem Pariser Klimaabkommen haben sich 195 Länder das Ziel gesetzt, den Anstieg der globalen Temperatur deutlich unter 2 Grad Celsius zu halten. Um das zu erreichen und verheerende Folgen für uns und unseren Planeten so weit wie möglich zu begrenzen, müssen die weltweiten CO2-Emissionen mit Hilfe innovativer Lösungen deutlich reduziert werden.


Wir bei OECHSLER möchten unseren Teil zum Erreichen dieses Ziels beitragen.

Wir bewerten den Klimaschutz über unseren eigenen Einflussbereich (Scope-1- und Scope-2-Emissionen) hinaus und berücksichtigen zusätzlich auch die vor- und nachgelagerten Prozesse (Scope-3-Emissionen). Im Jahr 2022 hat OECHSLER erstmals eine ganzheitliche Betrachtung der CO2-Emissionen über die gesamte Wertschöpfungskette gemäß den Anforderungen des Greenhouse Gas Protocol erstellt. In der Folge wurden vier Ansatzpunkte definiert, um die eigenen Klimaziele zu erreichen. Drei davon sind bereits in der Umsetzung.

1. Energieeffizienz

Technologie ist der Schlüssel zur Steigerung der Leistung und zur Verringerung negativer Auswirkungen auf die Umwelt. Wir investieren kontinuierlich in unsere Produktionsstandorte, um Maßnahmen mit Energieeinsparpotenzial umzusetzen.

2. Selbsterzeugte Energie

Selbsterzeugte Energie ist der sauberste Zugang zu Energie. OECHSLER hat deshalb ein weltweites, millionenschweres Investitionsprogramm aufgelegt/initiiert, um den Anteil der selbsterzeugten Energie am Gesamtenergieverbrauch deutlich zu erhöhen. Bis Mitte 2023 werden an fünf der sieben Produktionsstandorte von OECHSLER Solaranlagen mit einer Kapazität von rund 8.000 MWh installiert sein. Heute haben wir bereits rund die Hälfte des Ziels erreicht.

3. Grüner Strom

Der Bezug von Ökostrom ist der schnellste Weg zur CO2-Neutralität. Deshalb hat OECHSLER den Bezug von Strom aus erneuerbaren Quellen mit entsprechenden Herkunftsnachweisen stark ausgebaut und wird den Anteil erneuerbarer Energiequellen am genutzten Energiemix auch in Zukunft sukzessive vergrößern.

4. Kompensation

OECHSLER hat sich unter Berücksichtigung der Scope-1- und Scope-2-Emissionen sowie mit Hilfe von Kompensationsprojekten zum Ziel gesetzt, spätestens ab 2030 CO2-neutral zu wirtschaften. Emissionsgutschriften, die aktuell noch nicht eingesetzt werden, sollen in Zukunft ausschließlich für unvermeidbare Emissionen verwendet werden, die z.B. aufgrund von essenziellen Produktionsprozessen oder zum Ausgleich von Emissionen aus Ländern notwendig sind, in denen das Ziel der CO2-Neutralität nicht erreicht werden kann.

Auszug unserer Maßnahmen

Photovoltaikanlage in Taicang (China)

Im Jahr 2021 wurde eine PV-Anlage mit einer Leistung von 1.500 kWp und einer Kapazität von 1.500 MWh pro Jahr auf dem Dach der Produktionsstätte installiert.

Photovoltaikanlage in Long An (Vietnam)

Im Jahr 2021 wurde auf dem Dach der Produktionsstätte eine PV-Anlage mit einer Leistung von 1.025 kWp und einer Kapazität von 1.400 MWh pro Jahr installiert.

Photovoltaikanlage in Queréraro (Mexiko)

Im Jahr 2021 wurde auf dem Dach der Produktionsstätte eine PV-Anlage mit einer Leistung von 500 kWp und einer Kapazität von 700 kWh pro Jahr installiert. Die PV-Anlage wird im Jahr 2023 um weitere 700kWp erweitert.

Photovoltaikanlage in Weißenburg (Deutschland)

Im Jahr 2022 wurde mit dem Bau der größten PV-Anlage innerhalb der OECHSLER-Gruppe begonnen. Auf einer Fläche von 16.000m2 wird bis zum 1. Quartal 2023 eine PV-Anlage mit einer Leistung von 1.900kWp und einer Kapazität von über 2MWh realisiert.

Zentrale Materialversorgung in Ansbach (Deutschland)

Am Stammsitz in Ansbach wurde der Prozess zur Steuerung der zentralen Materialversorgung erneuert. Die Modernisierung hat die Qualität, Produktivität und Effizienz deutlich erhöht und zudem den Stromverbrauch deutlich reduziert.

Materialprojekt MonoMat mit Universität Bayreuth

Das Projekt MonoMat zielt auf die additive Fertigung von Leichtbauprodukten in den Bereichen Medizin, Sport und Lifestyle mit einem Material ab.

Mehr erfahren

Elektrifizierung der Autoflotte (Global)

OECHSLER setzt Anreize für den Kauf von elektrischen Dienstwagen. Darüber hinaus wird der Fuhrpark sukzessive mit Elektrofahrzeugen erneuert. Zu diesem Zweck implementiert OECHSLER Ladestationen an globalen Standorten.

Renaturierungs-Projekte

OECHSLER ist Partner von Tree-Planting-Projekten und dem Klimafarmer-Projekt Weißenburg. Beide Initiativen zielen auf die Renaturierung und Erhöhung der Artenvielfalt. Diese sozialen Projekte werden nicht zur Kompensation eingesetzt.

Initiative Klima-Landwirtschaft

Das Projekt „Klima-Landwirtschaft“ hat zum Ziel Unternehmen, Kommunen und LandwirtInnen zusammenzubringen um Lösungen zur Bindung von CO2 und zur Steigerung der Biodiversität zu entwickeln.

Mehr erfahren

ISO 14001 und ISO 50001

Nachhaltiges Umwelt- und Energiemanagement

Wir legen Wert auf einen verantwortungsbewussten Umgang mit natürlichen Ressourcen und Energie. Mit der Zertifizierung unseres Umwelt- und Energiemanagementsystems nach international anerkannten Standard DIN EN ISO 14001 und DIN EN ISO 50001 belegen wir aktives Engagement für Umwelt, Natur und Energieeffizienz. Dazu lassen wir uns jährlich von unabhängigen Dritten überprüfen.

Zertifikate entdecken

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Lassen Sie uns über Ihre Ideen sprechen – wir freuen uns, Ihr Projekt zu unterstützen. Niklas Hopf Head of Corporate Development & Communications

Registrieren Sie sich für unseren Newsletter.

Erhalten Sie exklusive Einblicke in unsere neuesten Innovationen, Corporate News und bevorstehenden Veranstaltungen.