Additive Fertigung

Unsere Technologie - und Prozesslösungen

Neue Wege in der industriellen Fertigung

Technologieunabhängige Fertigung für Ihre Anwendung

OECHSLER setzt gleich mehrere Technologien der Additiven Fertigung ein, um individuelle Kundenanforderungen zu erfüllen. Wir konzentrieren uns auf Kunststoffanwendungen, die auf der DLS- und MJF-Produktionstechnologie basieren. Der Schlüssel für unseren Erfolg in der 3D-gedruckten Serienproduktion sind unsere digitalisierten und hochautomatisierten Lösungen für die Vor- und Nachbearbeitung. Das funktionale Zusammenspiel von Technologie und Prozess bietet ein Höchstmaß an Flexibilität und Individualität.

Flüssigbasierter 3D-Druck

Digital-Light-Synthesis Verfahren

Die Digital-Light-Synthesis-Technologie (DLS) von Carbon setzt auf übereinanderliegende Harzschichten, um beliebig gestaltete Produkte herzustellen. An den vorgegebenen Positionen wird UV-Licht durch ein sauerstoffdurchlässiges Fenster auf eine flüssige Harzschicht projiziert, um das Material auszuhärten. OECHSLER betreibt eine der weltweit größten Flotten mit mehr als 120 L2-Druckern in der Serienproduktion und nutzt kleinere M2-Drucker für Entwicklungs- und Prototyping-Dienstleistungen.

employee while removing 3d printed parts from the carbon dls plattform

Definition der mechanischen Eigenschaften

Flüssigbasierte Vor- und Nachbearbeitung

Um haltbare und steife Produkte aus Harz zu drucken, ist eine innovative Verarbeitungslösung erforderlich. Eine einzigartige Wärmebehandlung stärkt das Material und erzeugt hochauflösende Teile mit hervorragenden mechanischen Eigenschaften. Die Vor- und Nachbearbeitung umfasst:

  • Handhabung von Materialien und Mischen
  • Trennung von der Druckplattform
  • Automatisierte Reinigung
  • Oberflächenbehandlung
  • Aushärtung im Ofen
  • Qualitätskontrolle
  • Material-Recycling

Pulverbasierter 3D-Druck

Multi-Jet-Fusion-Technology

Bei der Multi-Jet-Fusion-Technologie von HP wird eine farbige Tintenflüssigkeit – ein so genanntes Schmelzmittel – per Tintenstrahl auf eine Schicht des pulverförmigen Materials entsprechend dem Produktdesign gedruckt. Infrarotlicht erhitzt die farbigen Bereiche bis zum Erreichen der Schmelztemperatur des Materials, was dazu führt, dass es nur in den vorbestimmten Bereichen schmilzt. Durch das Stapeln von Schichten aus geschmolzenem Material entstehen additiv gefertigte Bauteile. 

powder 3d printing post process cleaning part

Definition der mechanischen Eigenschaften

Pulverbasierte Vor- und Nachbearbeitung

In der pulverbasierten Serienfertigung ist das entscheidende Kriterium für die Nachbearbeitung die Entpulverung der Produktionsplattform und die Glättung der Produktkanten. Da unsere Nachbearbeitungslösungen ebenso flexibel wie unsere Produkte sind, individualisieren wir den Prozess je nach Kundenwunsch mit folgenden Leistungen:

  • Handhabung von Materialien
  • Entpulverung
  • Sand- und Glasperlenbestrahlung
  • Glätten mit Dampf
  • Farbbeschichtung
  • Qualitätskontrolle
  • Material-Recycling


Use Cases

  • Additive Fertigung

Jack Wolfskin Combines Exceptional Padding and Ventilation in Aerorise Backpack

Mehr erfahren
  • Additive Fertigung

TECHART and OECHSLER bring innovative, lightweight seating solutions to racetracks

Mehr erfahren
  • Additive Fertigung

Bike saddle reimagined

Mehr erfahren
  • Additive Fertigung

The innovative Outdoor Backpack - your buddy for sustainable adventures

Mehr erfahren
  • Additive Fertigung

Award-winning innovation: Additive Manufactured Furniture for unlimited design and functionality

Mehr erfahren
  • Additive Fertigung

OECHSLER’s Trekking Backpack - to fill your soul with Wanderlust

Mehr erfahren
  • Additive Fertigung

Seating Experience 2.0 - How OECHSLER reinvented car seats

Mehr erfahren
  • Additive Fertigung

Motorbike Saddle – OECHSLER and Forward AM Put the Smiles Back in the Miles

Mehr erfahren
  • Additive Fertigung

Protective Lattice Layer for Cobots

Mehr erfahren

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Lassen Sie uns über Ihre Ideen sprechen – wir freuen uns, Ihr Projekt zu unterstützen. Markus Bischoff Vice President Sales Sporting Goods & Additive Manufacturing

Registrieren Sie sich für unseren Newsletter.

Erhalten Sie exklusive Einblicke in unsere neuesten Innovationen, Corporate News und bevorstehenden Veranstaltungen.